Flash IntroHauptseiteÜber michMeine FamilieBevorzugte LinksKontaktieren Sie unsFotosGästebuch

vom-depannebecker.com
Magyar Viszla - Ungarischer Vorstehhund
Über mich

Informationen zur Rasse:  Magyar Viszla

Ich bin ein Jagd- kann aber auch ein Familienhund sein und bin eigentlich  noch immer wenig bekannt.

Die meisten Menschen, die mit dem Namen überhaupt etwas anfangen können, denken dabei an den kurzhaarigen Vizsla.
Aber auch der drahthaarige Vizsla, welcher noch nahezu ausschließlich aus jagdlichen Zuchten stammt und nur in seltenen Ausnahmen an Nichtjäger abgegeben wird, hat seine Existenz, welche kaum bekannt ist.

Bei vielen anderen Rassen gibt es innerhalb dieser Rassen verschiedene Haarfarben und Haartypen. Beim Magyar Vizsla ist dies anders.

Wenn wir vom Magyar Vizsla reden, reden wir nicht von einer, sondern von 2 Rassen:
 
dem Ungarisch Kurzhaar und dem Ungarisch Drahthaar.

Beiden gemein ist neben dem mittelgrossen, eleganten Körperbau die semmelgelbe Haarfarbe, sowie eine Widerristhöhe der Rüden von 58 - 64 cm und der Hündinnen von 54 - 60 cm.

Der drahthaarige ungarische Vorstehhund (Drotzörü Magyar Vizsla) ist eine noch sehr junge Rasse, die erst 1966 von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) anerkannt wurde.
Die Rasse entstand durch Einkreuzen des Deutsch Drahthaar in den Ungarisch Kurzhaar Vizsla.

Die Rasse zeigt sich im Erscheinungsbild noch sehr heterogen. So können in einem Wurf Welpen mit Kurzhaar, Drahthaar, Stockhaar und Langhaar auftreten, wobei nur die drahthaarigen später in der Zucht Verwendung finden.

Wie sie hier erkennen, ich bin schwanger !!!


Flash IntroHauptseiteÜber michMeine FamilieBevorzugte LinksKontaktieren Sie unsFotosGästebuch